Linuxtage vorbei

Heute sind die Kieler Linuxtage zu Ende gegangen. Mein Fazit: Hat sich auf jeden Fall wieder gelohnt dabei zu sein. Insbesondere da ich heute den „großen“ Pinguin gewonnen habe -Aber letztes Jahr war der doch größer? 😉

Viel Licht und Schatten. Es gab zu wenig Futter für Neulinuxer – aber auch nicht unbedingt für Geschäftskunden. Ich denke das zu zeigen was mit Linux geht gar nicht so wichtig ist, wie bei der Migration  und in dem Zuge auch Hindernisse beseitigen zu helfen. Insbesondere für den einzelnen Anwender.

Schade fand ich vor allem, das kein gemeinsamer KiLux-Stand zustande kam, wo man sich umfassend über KiLux und Linux in Kiel hätte informieren können. Ich habe stattdessen nur das Vortragsprogramm genossen – und dann spontan noch eine Diskussionsgruppe in der Unkonferenz geleitet zu Thema Distributionen.